Rückblick auf Veranstaltungen des aktuellen Jahres:

Bisher in 2018:

(Veranstaltungen und Ereignisse des Jahres 2018)

12. - 25.3. 2018: Internationale Wochen gegen Rassismus - wir haben uns (im Rahmen unseres Engagements im Bündnis Bunt statt BRAUN - Stadt und Kreis Offenbach) beteiligt!


Flyer mit allen Veranstaltungen der südhessischen Bündnisse im Zeitraum zum download

Veranstaltungen in Rodgau und Offenbach:

13. - 23.03.2018 Ausstellung "Kinder im KZ Theresienstadt" in der Heinrich Böll Schule, 63110 Rodgau Nieder-Roden, Wiesbadener Str. 63)

Als Bündnispartner des Offenbacher Bündnisses Bunt statt BRAUN im Kreis Offenbach haben wir gemeinsam mit dem Förderverein der Heinrich-Böll-Schule die Holocaust- Überlebende Edith Erbrich zu einem Zeitzeugengespräch eingeladen und die Ausstellung "Kinder im KZ Theresienstadt" des "Studienkreises Deutscher Widerstand 1933-1945" in die Schule geholt.

Das Zeitzeugengespräch fand als schulinterne Veranstaltung am 19.3. um 11:30 Uhr im Beisein von Bürgermeister Hoffmann statt, der im Anschluss die Bedeutung von authentischen Zeitzeugenberichten hervorhob und Frau Erbrich für ihr Engagement dankte.
Die Ausstellung stand nach Eröffnung am Di. 13.03. um 8:30 Uhr in Anwesenheit von Pressevertretern bis zum 23.3. auch externen Besuchern offen.

20.03.2018 Dokumentarfilm und Diskussion „ALLES GUT“ (Regie: Pia Lenz) im Hafenkino/ HAFEN 2, Nordring 129, D 63067 Offenbach

Der Film ALLES GUT erzählt von den kleinen und ganz großen Hürden, die auf Geflüchtete in Deutschland warten, am Beispiel zweier Kinder, die mit ihren Eltern im Herbst 2015 hierher kommen: Djaner, 7, der keine Chance auf ein dauerhaftes Bleiberecht hat weil er als Roma mit seiner Mutter und einem Bruder aus dem "sicheren Land" Mazedonien gekommen ist, und Ghofran, 11, aus Syrien, die sich nur langsam an das Leben in Deutschland gewöhnt, wo die Familie zwar vorerst in Sicherheit bleiben kann, aber keine Wohnung findet. Die Regisseurin Pia Lenz hat die beiden fast ein Jahr lang mit der Kamera begleitet.
Nach der Aufführung fand ein Publikumsgespräch statt.

28.02.2018 Berufung weiterer Beiratsmitglieder

In seiner Sitzung am 28. Februar hat der Vorstand Landrat Oliver Quilling erneut und Andreas Winterhalder (Lehrer an der Heinrich-Böll Schule Rodgau) erstmals in den Beirat berufen. Wir wollen unsere Kontakte zu den Rodgauer Schulen intensivieren und ggf. weitere Beiratsmitglieder aus dem Schulbereich berufen.

21.02.2018 Heringsessen der Sprachlehrer

Am 21.2. haben wir uns mit den Helfern beim Sprachunterricht zu einem Heringsessen und Gedankenaustausch getroffen. Mit 17 Teilnehmern und dem Heringsbuffet waren unsere Sprachräume ganz gut ausgenutzt.

31.01.2018 Kochen mit Flüchtlingen

Am 31.01. haben wir zusammen mit Teilnehmern aus unserem Sprachunterricht in der Küche des Bürgerhauses Nieder-Roden Gerichte aus deren Heimat zubereitet und gemeinsam probiert und gegessen.

Sonntag 21.01.2017 Jahreshauptversammlung im Sozialzentrum Nieder-Roden.

2018 standen Wahlen für Vorstand, Beirat und Kassenprüfer auf der Tagesordnung. (Einladung)

Nach dem positiv aufgenommenen Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden und dem Kassenbericht mit sehr erfreulicher Bilanz erteilten die Anwesenden auf Antrag der Kassenprüferin dem Vorstand Entlastung.
Für die Aufgaben des Geschäftsführenden Vorstands hatten sich keine neuen Kandidaten gefunden und so stellte sich der alte Vorstand mit Ausnahme von Martha Helmbold erneut zur Wahl, um die gute Arbeit der letzten beiden Jahre fortzuführen. Martha hat ihren Hauptwohnsitz nach Köln verlegt und wird nur noch gelegentlich in Rodgau sein.

Neu im Vorstand und mit 23 Jahren jüngstes Mitglied ist Robin Taylor, der als Beisitzer für den erweiterten Vorstand kandidierte. Dieser Zuwachs wurde von allen begrüßt.

Dem Vorstand gehören an:

Vorsitzender: Dr. Rudolf Ostermann
stellvertretende Vorsitzende: Ronald Becker und Dr. Klaus Fendler
Schriftführer: Peter Konrad
Rechnungsführer: Joachim Siepmann
Beisitzer: Franz Dürsch, Klaus-Joachim Rink und Robin Taylor.

Bürgermeister Jürgen Hoffmann, Gerhard Kronenberger und Monika Przibilla wurden von der Versammlung erneut als Beiräte gewählt. Der Vorstand wird weitere Personen des öffentlichen Lebens in den Beirat berufen und die Namen anschließend bekanntgeben.
Seitens des Ausländerbeirats der Stadt Rodgau wird die Benennung eines Vertreters erwartet und auch Vertreter von Schulen sollen gewonnen werden.

Als Kassenprüfer wurden Brigitte Göllner und Monika Przibilla gewählt, als stellvertretende Kassenprüferin Amanda Kronenberger.

Der Vorsitzende gab noch einen Ausblick auf geplante Vorhaben und fortzuführende Aktivitäten, bevor der Abend in angeregter Unterhaltung ausklang.